+49 6022 2656-0

Kontaktformular

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

18.11.2021

Hätte, hätte, Lieferkette!

„Hätten wir gewusst, wie komplex die Umsetzung des neuen Lieferkettengesetzes ist, hätten wir früher mit den Vorbereitungen angefangen“. Mit unserem neuen E-Learning passiert das Ihrem Unternehmen nicht!

Das wichtigste zum neuen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz auf einen Blick:
Das Gesetz ist ein Überwachungsgesetz und fordert von Unternehmen die Umsetzung weitreichender neuer Pflichten zum Schutz von Menschen- und Umweltrechten entlang der Lieferketten.

Die Herausforderung:
Unternehmen haften zukünftig für Rechtsverstöße ihrer Lieferanten. Daher ist die wesentliche Herausforderung, der sich betroffene Unternehmen stellen müssen, der Aufbau rechtssicherer Lieferketten.

Für wen und ab wann?
Für international tätige Unternehmen, branchenunabhängig, mit Sitz oder Niederlassungen in Deutschland…

  • Ab 2023: Mind. 3.000 beschäftige Arbeitnehmer im Inland
  • Ab 2024: Mind. 1.000 beschäftige Arbeitnehmer im Inland

Achtung Schneeballeffekt:
Auch Unternehmen mit weniger als 1.000 Mitarbeitenden müssen Ihren Kunden, die unter den Anwendungsbereich des LkSG fallen, nachweisen, dass Sie Compliance-konform handeln!

Auferlegte Sorgfaltspflichten

  • Errichten eines aktiven Risikomanagements (§ 4 LkSG)
  • Durchführen regelmäßiger Risikoanalysen (§ 5 LkSG)
  • Verabschieden einer Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte (§ 6 LkSG)
  • Etablieren von Präventions- und Abhilfemaßnahmen (§ 6; 7 LkSG)
  • Einrichten eines Beschwerdeverfahrens (§ 8 LkSG)
  • Dokumentieren und öffentlich Bericht erstatten (§ 10 LkSG)

Sanktionen und Bußgelder
Wer die auferlegten Sorgfaltspflichten nicht erfüllt, muss mit Bußgeldern zwischen 100.000 und 800.000 Euro rechnen.
Gegen Unternehmen mit mehr als 400 Millionen Euro Jahresumsatz kann eine Strafe von bis zu zwei Prozent des durchschnittlichen Jahresumsatzes verhängt werden.

Übersteigt ein mögliches Bußgeld 175.000 Euro, können Unternehmen auch für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren von öffentlichen Ausschreibungen in Deutschland ausgeschlossen werden. Zudem kann es zu zivilrechtlichen Klagen kommen.

Zuständig für die Überwachung der umzusetzenden Sorgfaltspflichten ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

 

Coming Soon: E-Learning Lieferkettengesetz
Mit unserem neuen E-Learning erhalten Sie Kompetenz im Aufbau Compliance-konformer Lieferketten. Unter Berücksichtigung des neuen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes sowie der ISO 9001, ISO 45001 und ISO 37301 lernen Sie die komplexen Anforderungen entlang der High Level Structure systematisch umzusetzen. Anhand konkreter Handlungsanweisungen und mit Hilfe unterschiedlicher Lehrmethoden zeigen wir Ihnen, wie Sie die Compliance Ihrer Lieferketten sicherstellen und so Ihr Haftungsrisiko reduzieren.

Weitere Informationen und Frühbucherpreise erhalten Sie in Kürze hier oder über unseren Newsletter.

Service

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf.

NEWS

Weitere Insights

und GEORG News

GEORG Compliance Manager®

We make compliance work

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden

  • Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite und der Datenschutzerklärung einverstanden.