ANSPRECHPARTNER

Zollrechtliche Bewilligungen: Antragsfrist für Neubewertungen und neue Bewilligungen läuft

Quelle: pixabay.com

Mit Inkrafttreten des Unionszollkodexes (UZK) am 1. Mai 2016 haben sich die Voraussetzungen für zollrechtliche Bewilligungen geändert. Das führt dazu, dass die Zollverwaltung bis zum 1. Mai 2019 Bewilligungen neu bewertet bzw. neu erteilt. Neu bewertet werden u. a. die Bewilligungen für zugelassene Empfänger (ZE) und das Zertifikat als zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO).

Für den Betrieb eines Verwahrungslagers, der bislang ohne zollrechtliche Bewilligung möglich war, ist ab dem 1. Mai 2019 ebenfalls eine Bewilligung erforderlich. Diese Bewilligung ist insbesondere für zugelassene Empfänger wichtig, da diese ab 1. Mai 2019 zusätzlich Inhaber einer Bewilligung für den Betrieb eines Verwahrungslagers sein müssen.

Die Antragsfrist für Neubewertungen und neue Bewilligungen begann am 1. September 2018 und läuft bis zum 31. Dezember 2018. Ansprechpartner für Fragen zu diesem Thema ist das für Ihre Bewilligungen zuständige Hauptzollamt. Nähere Informationen zum zeitlichen Ablauf und zu den vorzulegenden Unterlagen wurden zudem von den Hauptzollämtern in einem entsprechenden Schreiben an die betreffenden Wirtschaftsteilnehmer bereits mitgeteilt.

Sie haben Fragen – Rufen Sie uns an! Ihr Team der Martin Mantz GmbH
Telefon +49 (0)6022 2656-0 | E-Mail info@martin-mantz.de