Anspechpartner

Präferenzrecht

Die geplante Ersetzung des Ursprungslandprinzips durch das Bestimmungslandprinzip ist noch nicht eingetreten, jedoch soll die Umsetzung bis 2022 erfolgen.

Die durch die Umsetzung erwartete Umstellung im steuerlichen Aspekt:

Mit dem Bestimmungslandprinzip würde im Lieferland (z. B. Deutschland) kein steuerbarer Umsatz entstehen, sondern der Umsatz wäre im Bestimmungsland (z.B. Spanien) steuerbar und steuerpflichtig. Über eine zentrale Anlaufstelle „Big-One-Stop-Shop“ sollten zukünftig alle Abrechnungen der Umsätze erfolgen. Die Rechnung des Lieferanten sollte nach den Vorschriften des Landes ausgestellt werden, in dem dieser ansässig ist.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!
Ihr Team der Martin Mantz GmbH
Telefon +49 (0)6022 2656-0
E-Mail info@martin-mantz.de