Anspechpartner

Kleinemittent im Emissionshandel – Jetzt Antrag auf Befreiung stellen!

Mit der Veröffentlichung der Emissionshandelsverordnung 2030 hat der Gesetzgeber den Rahmen für die Befreiung von Kleinemittenten im Zuge des TEHG geschaffen. Gemäß § 16 EHV können sich Anlagen, die in den Jahren 2016, 2017 und 2018 jeweils weniger als 15.000 Tonnen Kohlendioxidäquivalent ausgestoßen haben, für die vierte Handelsperiode von der Teilnahme am Emissionshandel befreien lassen. Zudem erhalten diese Erleichterungen bei der Überwachung und Berichterstattung. Im Gegenzug ist ein Ausgleichsbeitrag für ersparte Kosten des Erwerbs von Zertifikaten oder eine Selbstverpflichtung zur Emissionsminderung zu leisten.

Für eine Befreiung als Kleinemittent ist bis zum 29.06.2019 ein Antrag über die Virtuelle Poststelle der DEHSt zu stellen. Das Antragsformular sowie weitere Informationen zur Befreiung und deren Folgen finden Sie unter folgendem Link auf der Webseite der DEHSt.

Übrigens: mit unserem GEORG Compliance Manager überblicken Sie alle Vorgaben des Emissionshandels und stellen so Ihre ordnungsgemäße Teilnahme sicher.

Haben Sie Fragen zu der Befreiung von Kleinemittenten? Kontaktieren Sie uns!

Ihr Ansprechpartner

Tim Bieber
Telefon: +49 (0)6022 2656-127
E-Mail: t.bieber@martin-mantz.de

(Photo Copyright: kbarzycki /  stock.adobe.com)