ANSPRECHPARTNER

Inbetriebnahme des Marktstammdatenregisters verzögert sich erneut

Quelle: pixbay.com

Wie die Bundesnetzagentur nun bekannt gegeben hat, verzögert sich die Inbetriebnahme des Webportals zum Markstammdatenregister erneut. Ursprünglich war die Inbetriebnahme zum
4. Dezember 2018 geplant. Dieser Termin kann aufgrund weiterer technischer Probleme nicht realisiert werden. Das Webportal soll nun zum 31. Januar 2019 in Betrieb gehen.

Mit dem Marktstammdatenregister soll ein umfassendes Verzeichnis im Bereich der Strom- und Gasversorgung geschaffen werden, das von Behörden und Marktakteuren gleichermaßen genutzt werden kann. Künftig müssen alle Strom- und Gaserzeugungseinheiten elektronisch bei der Bundesnetzagentur registriert werden. Hierzu zählen insbesondere EEG-Anlagen, KWK-Anlagen und Notstromaggregate, die im Netzparallelbetrieb gefahren werden können. Auch Stromlieferanten sind ab dem 31. Januar des neuen Jahres registrierungspflichtig. Stromlieferungen innerhalb einer Kundenanlage sind, gemäß der neuesten Fassung der Verordnung, hiervon ausgenommen.

 

Sie haben Fragen – Rufen Sie uns an! Ihr Team der Martin Mantz GmbH
Telefon +49 (0)6022 2656-0 | E-Mail info@martin-mantz.de